Der Shanty (Ursprung französisch: chanter = singen) ist ein Seemannslied.

Shanties spiegeln die Sehnsucht nach den Alten Zeiten auf den Segelschiffen wieder. Ihre Aufgabe ist allerdings, bei den schweren eintönigen Arbeiten an Bord den Arbeitsrhythmus anzugeben, der körperlichen Belastung die Spitze nehmen und das Gefühl der Teamarbeit stärken. Durch den mitreißenden Rhytmus der Shanties wurde die Arbeit in Gruppen leichter.

Die Bewegung der Matrosen beim Einholen von Leinen, der Arbeit am Spill oder an Pumpen, beim Einholen der Anker, beim Deckscheuern, beim Segelnähen unte Deck oder beim Setzen von Segeln wurde durch das Singen der Shanties in einen effizienten Gleichtakt gebracht. Der Unterschied zum Seemannslied ist, dass vielen Seemannsliedern die Ursprünglichkeit fehlt, aus denen man das Bordleben heraushören kann, sowie die echte seemännische Sprache.